TV Amicitia B! Bavaria L! Bavaria IC Musik-Collegium KDSTV Rheno-Franconia

Bund  Nürnberger
 Studenten

Unsere Ziele
Aktuelles
Gesamtes - Semesterprogramm
interkorporativeVeranstaltungen
Insignien
Links
Anmeldung Stadtgründungskommers
 

Herzlich willkommen auf dieser Homepage

Die Geschichte der Studentenverbindungen:

Im 11. und 12. Jahrhundert entstanden die ersten Universitäten in Bologna (Italien) und Paris, die sich durch den christlichen Glauben für Jedermann der lateinisch sprach oder lernte öffnete. Regelungen gab es zu anfangs nur wenige, so das Studenten zumeist wie Vagabunden lebten. Dies machte es zu einem Abenteur auf der einen und zu einem gefährlichen Unternehmen auf der anderen Seite. Jahrelange Abwesenheit von der Heimat und mancherlei Risiken führten dazu, das sich die Studenten an den Universitäten zu Schutzbünden zusammen schlossen. Diese auf landsmannschaftlichen Grundlagen ruhenden Bünden waren ein Ausdruck gleicher Standeszugehörigkeit, denn Lehrkörper und Studenten bildeten einen eigenen Stand, der zunächst weitgehen klerikale Züge trug. Zudem waren diese Bünde auch eine Universitätsamtliche Einrichtung die großen Einfluß auf die Universitäten selber ausübten, bis hin zur Wahl des Rektors.

Während diese Einrichtungen, die sogenannten nationes, an den Universitäten in Frankfurt an der Oder, Leipzig, Prag und Wien übernommen wurden, wurde sie an anderen durch die Fakultäten ersetzt, da zu dieser Zeit die Kollegien der Doktoren an Einfluß zunahmen und dadurch die natio in Paris bereits im Verfall begriffen war. Der Wegfall der natio an den späteren deutschen Universitäten, ließ den Studenten den Schutz und die Hilfe einer Gemeinschaft, sowie die Mitwirkung an der Hochschulverwaltung verlieren.

Nun entstanden hauptsächlich nach französischem Vorbild soziale Einrichtungen wie Wohnheime, die sogenannten Bursen, in die alle Studenten einziehen mußten. Diese Bursen vermittelten auch elementare Kenntnisse für das Studium an der Universität, hatten also vergleichbare Aufgaben wie die heutigen höheren Schulen (BOS, FOS, Koleg).

 

 
Bei Fehlern oder Unstimmigkeiten beim WebMaster melden