BNSt

TV

B! Bavaria

B! Frankonia-Selb

L! Bavaria

IC Musik-Collegium

 

Freie Burschenschaft Amicitia

Geschichtliches

 

 
           
           
1914   Gründung als freie Absolventenverbindung Amicitia an der 
  "Alten Realschule im Bauhof"    
           
1921   Vereinigung mit der Absolventenverbindung Amicitia der
  "Städtischen Höheren Handelsschule"    
           
1930   Einführung des Maturitätsprinzips    
           
1936   Auflösung durch Erlaß der NS-Führung  
  Fortführung als schulfördernder Verein     
  "Amicitia Nürnberg - Freunde der Höheren Handelsschule"
           
1948   Reaktivierung durch die Lizenz der Stadt Nürnberg
           
1949   Erster "Thomasbummel"      
           
1951   Namensänderung in "Freie Burschenschaft Amicitia zu Nürnberg"
           
1952   Lizenzierung an der Uni Erlangen-Nürnberg  
           
1959   Anmietung des historischen Kellers in der Füll 8 als Kneipheim
  seither dort ansässig      
           
1961   Erste Auflage des "Amicitenspiegels"    
  als Nachschlage und Lehrwerk über deutsches Verbindungswesen,
  Geschichte und Comment      
           
1987   Feierliche Weihe unseres Banners    
           
1995   2. völlig neu überarbeitete Auflage des "Amicitenspiegels"
           
2003   Beitritt zum Bund Nürnberger Studenten (BNSt)